Über uns
A - Mühlbach 2010 - 2012
CR - Costa Rica 2011
CR - Costa Rica 2017
=> Boca Tapada
=> Caño Negro
=> Santa Elena
=> Matapalo & Uvita
=> Drake Bay
=> Golfito
=> San Vito
=> Los Quetzales NP
=> Video Costa Rica 2017
D - Amrum 2010
D - Daarß 2000 ff.
D - Hannover-Hamburg per Bike 2009
D - Havelland 2017
D - Rügen 2011
D - Sehlendorf 2012
E - Fuerteventura 2019
E - Galizien 2006
E - Gomera 2008
E - Gomera 2010
E - Gomera 2011
E - La Palma 2014
E - La Palma 2018
E - Mallorca 2006
EC - Ecuador-Galapagos 2018
F - Paris 2018
GR - Kreta 2010
I - Amalfi & Cilento 2012
I - Elba 2008
I - Hufeisentour 2013
I - Lüsner Alm-Grödner Joch 2016
I - Rosengarten Trekking 2018
I - Sardinien 2009
I - Toskana 2007
I - Toskana 2008
I - Toskana 2015
LT-LV-EST - Baltikum 2017
Ma - Marokko - 2015
NAM - Namibia 2014
NAM-RB-ZA - Afrika Dreiländertour 2015
P - Algarve 2013
P - Madeira 2017
P - Madeira 2018
RB - Botswana 2013
RB-NAM - Botswana-Namibia 2016
RUS - Kamtschatka 2020
USA - Florida 2009
USA - Südwest 2007
ZA - Südafrika-KwaZulu Natal & Krüger NP 2012
ZA - Südafrika-Western Cape 2016
ZA - Südafrika-Western Cape & Krüger NP 2019
Newsletter bestellen
Foto-Equipment
Foto-Tipps
Foto-Verwertung
Literatur
Packlisten
Videos
Kontakt
 

CR - Costa Rica 2017

Schon seit geraumer Zeit liebäugeln wir mit unserer nächsten Reise nach Costa Rica. Die letzte Inspiration hat uns schließlich ein toller Reisebericht von Kerstin und Uwe (...Danke unbekannter Weise!) auf "foto-passion.com"  gegeben - insbesondere die tollen Amphibien- und Reptilienenfotos haben uns so richtig "angefixt"!

Unsere erste Tour 2011 nach Costa Rica war bereits sehr faszinierend, insbesondere der Regenwald rund um den Golfo Dulce und den Corcovado Nationalpark. Im Februar 2017 soll der Süden an der Grenze zu Panama somit einen großen Schwerpunkt darstellen. Starten werden wir allerdings im Norden im Grenzgebiet zu Nicaragua. Selbstverständlich spielt bei der Planung unserer Route auch das "Birding" eine große Rolle. Wir hoffen unter anderem, den legendären "Göttervogel", den Quetzal, aufzuspüren.

Wir buchen unsere Unterkünfte bevorzugt über Booking.com vor, da die meisten B&B´s in Costa Rica dort gelistet sind und man auf dieser Plattform zumeist noch last-minute Stornierungen vornehmen kann und sich dadurch eine gewisse Flexibilität bewahrt. Die Konversation mit den Vermietern ist trotz unserer rudimentären Spanischkenntnisse unproblematisch, fast alle Vermieter antworten auf englisch.

Unseren Mietwagen buchen wir wie gewohnt bei Billiger-Mietwagen.de, ein "Broker", den wir nur wärmstens empfehlen können. Die Autos sind grundsätzlich Vollkasko-versichert, auch wenn selbst renoimmierte Verleiher wie Europcar oder Avis vor Ort gerne Gegenteiliges behaupten, um eine weitere teure Versicherung zu verkaufen.

Nachdem wir im letzten Costa Rica Urlaub kleine Probleme mit einem Suzuki Jimny mit seinem 1,3 Liter Motor, der schon ein wenig "schwach auf der Brust" war, hatten, entscheiden wir uns dieses Mal für einen Toyota Rav4, bei billiger-mietwagen.de für günstige 46,-- € pro Tag inkl. Vollkasko ohne SB zu haben! Schließlich erwarten wir einige Offroad-Fahrten auf unserer Route, insbesondere in der Region um Drake-Bay.

Unsere Route planen wir, wie üblich,
über eine GPS-Karte. Sehr empfehlenswert ist die GPS Süd-/Mittelamerikakarte für Garmin Geräte von navitracks, die auch eine installierbare Datei für PC und Mac enthält.

Wir buchen einen Flug bei Air-France ab Hannover, der Hinflug über Paris direkt nach San Jose, der Rückflug mit zwei Zwischenlandungen in Panama-City und Amsterdam. Kostenpunkt inklusive Reservierung von Sitzplätzen an den Notausgängen: Stolze 1.040 € pro Person!

Reiseverlauf:
In Klammern sind unsere persönlichen Bewertungen der Unterkünfte auf einer "Erlebnis-/Wohlfühl-Skala" von 1 bis 10 aufgeführt (10 ist der Höchstwert). Die erste Zahl bewertet die Unterkunft, der zweite die Umgebung außerhalb der Lodge!

8. Februar 2017: Flug Hannover - Paris - San Jose, Alajuela
,
Vista Linda Montana B&B (4*/5*)
9. - 12. Februar 2017: Boca Tapada, Pedacito de Cielo (9*/7*)
12. - 14. Februar 2017: Cano Negro, Hotel de Campo
(7*/9*)
14. - 16. Februar 2017: Santa Elena, Rainbow Valley Lodge
(8*/4*)
16. - 17. Februar 2017: Matapalo, Jardin de los Monos
(9*/9*)
17. - 19. Februar 2017: Uvita, La Cacatua Lodge
(9*/8*)
19. - 22. Februar 2017: Drake Bay,
Biological Station Tamandua (10*/10*)
22. - 25. Februar 2017: Playa Cacao, Ka´kau Jungle Lodge
(10*/9*)
25. - 28. Februar 2017: San Vito, Casa Botania
(9*/7*)
28. Februar - 2. März 2017: Parque National Los Quetzales, Paraiso Quetzal Lodge
(8*/9*)
2. - 3. März 2017: Rückflug San Jose - Panama City - Amsterdam - Hannover


Costa Rica 2017 StepMap Costa Rica 2017


 
►Weiter




Treefrogs beim Paarungs-Akt


Wir freuen uns über deinen Kommentar. Außer deinem Eintrag und deinem Namen werden keine weiteren Daten von dir erfasst oder gespeichert! Wenn du nicht deinen Namen in den Kommentar eintragen möchtest, ist auch ein Pseudonym willkommen!





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Monika. , 11.10.2018 um 06:13 (UTC):
Toller Bericht, danke etwa so sieht unsere Reise auch aus. Pedecito de Cielo waren wir vor 5 Jahren, don Marco kocht wunderbar
Pura vida



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Es waren schon 316816 Besucher hier!