Über uns
A - Mühlbach 2010 - 2012
CR - Costa Rica 2011
CR - Costa Rica 2017
D - Amrum 2010
D - Daarß 2000 ff.
D - Hannover-Hamburg per Bike 2009
D - Havelland 2017
D - Rügen 2011
D - Sehlendorf 2012
E - Galizien 2006
E - Gomera 2008
E - Gomera 2010
E - Gomera 2011
E - La Palma 2014
E - Mallorca 2006
EC - Ecuador-Galapagos 2018
GR - Kreta 2010
I - Amalfi & Cilento 2012
I - Elba 2008
I - Sardinien 2009
I - Südtirol 2013
I - Südtirol 2016
I - Toskana 2007
I - Toskana 2008
I - Toskana 2015
LT-LV-EST - Baltikum 2017
=> Masurische-Litauische Seenplatte
=> Berg der Kreuze
=> Riga
=> Gauja NP
=> Vidzeme Stony Seashore
=> Soomaa NP
=> Muhu-Saaremma
=> Hiiumaa
=> Tallinn
=> Peipus See
=> Ahja Tal-Kemeri NP
=> Kap Kolka-Jurkalne
=> Kurische Nehrung
=> 32 Erkenntnisse
=> Video
=> Bewertung Stellplätze
Ma - Marokko - 2015
NAM - Kaokoveld-Caprivi 2014
NAM-RB-ZA - KTP-Namaqualand u.a. 2015
P - Algarve 2013
P - Madeira 2017
RB - Botswana 2013
RB-NAM - Okawango-Sambesi-Kwando 2016
USA - Florida 2009
USA - Südwest 2007
ZA - Südafrika 2012
ZA - Western Cape 2016
Newsletter bestellen
Foto-Equipment
Foto-Tipps
Foto-Verwertung
Literatur
Packlisten
Videos
Affiliate-Partner
Kontakt
Impressum
 

LT-LV-EST - Baltikum 2017

Im Sommer 2017 sind wir mit einem Camper ins Baltikum gefahren - ein Erstversuch, wenn man von unserer Wohnmobilreise in den Südwesten der USA vor über zwanzig Jahren absieht. Gleichzeitig wollen wir auf dieser Tour herausfinden, ob diese Art zu Reisen uns zusagt, da wir ernsthaft damit liebäugeln, ein Wohnmobil zu kaufen, wenn wir irgendwann einmal nicht mehr arbeiten und dann deutlich mehr Zeit für´s Reisen haben.

Wir reservieren bei der Firma Bieger einen Karmann Davis 620, mehr ein Campingbus als ein Wohnmobil. Entscheidend bei der Auswahl des Fahrzeuges ist für uns in erster Linie die Mobilität sowie insbesondere die Größe des Heckbettes, bei diesem Modell ca. 1,95 m x 1,95 m. Kostenpunkt in der Zwischensaison: 95,-- € pro Tag, abzüglich jeweils 3 % für Frühbuchung, ADAC-Mitgliedschaft sowie Langzeitbuchung. Für das Versicherungs-Schutzpaket werden noch einmal 10,90 € p.d. veranschlagt.

Wie üblich stellen wir eine Packliste zusammen. Wir greifen dabei auf die Empfehlungen erfahrener Wohnmobilisten zurück und
ergänzen sie um unsere individuellen Vorstellungen und Erfahrungen. Bei den Lebensmittel beschränken wir uns auf das Notwendigste, da wir grundsätzlich die Esskultur des jeweils bereisten Urlaubslandes kennenlernen wollen.

Bei der Auswahl der Stellplätze auf unserer Reise ist uns der Baltikum-Führer aus der Womo-Reihe von Andrea Bergmann und Stefanie Holtkamp eine sehr große Hilfe und schlägt aus unserer Sicht den dreteiligen Womo-Führer von Hünerfeld um Längen! Wir haben selten einen Reiseführer in den Händen gehalten, der unserer Idee nach Individualität auf Reisen so gerecht wird! Daher gilt für dieses Buch unsere hundertprozentige Kaufempfehlung und sollte geradezu eine Pflichtlektüre für jede Wohnmobil-Tour ins Baltikum sein!



Unsere Fahrroute

Polen
10.8.2017: Lagow
11.8.2017: Masurische Seenplatte
12.8.2017: Litauische Seenplatte
Litauen
13.8.2017: Berg der Kreuze

Lettland
14.8.2017: Riga
15.-16.8.2017: Gauja Nationalpark
17.8.2017:
Vidzeme Stony Seashore
18.8.2017: Soomaa Nationalpark

Estland
19.8.2017: Insel Muhu
20.-21.8.2017: Insel Saaremaa
22.-23.8.2017: Insel Hiiumaa
24.8.2017: Tallinn
25.-26.8.2017: Peipus See
Lettland

27.8.2017:
Suur Taevaskoja Nationalpark (Ahja-Tal) und Kemeri Nationalpark

28.8.2017: Kap Kolka
29.-30.8.2017:
Jurkalne
Litauen
31.8.-1.9.2017: Kurische Nehrung
2.-3.9.2017: Fähre Kleidepa-Kiel

 

Baltiukum StepMap Baltiukum
 
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Es waren schon 269524 Besucher hier!