Über uns
A - Mühlbach 2010 - 2012
CR - Costa Rica 2011
CR - Costa Rica 2017
D - Amrum 2010
D - Hannover-Hamburg per Bike 2009
D - Havelland 2017
D - Rügen 2011
D - Sehlendorf 2012
E - Galizien 2006
E - Gomera 2008
E - Gomera 2010
E - Gomera 2011
E - La Palma 2014
E - Mallorca 2006
ECU - Ecuador 2018
GR - Kreta 2010
I - Amalfi & Cilento 2012
I - Elba 2008
I - Sardinien 2009
I - Südtirol 2013
I - Südtirol 2016
I - Toskana 2007
I - Toskana 2008
I - Toskana 2015
LT-LV-EST - Baltikum 2017
Ma - Marokko - 2015
NAM - Namibia 2014
P - Algarve 2013
=> Salema
=> Wanderung Salema-Raposeira
=> Odeceixe
=> Wanderung Lagos-Burgau
=> Praia do Castelejo
=> Aromenweg
=> Wanderung Neve-Caldas
=> Gezeitenweg
=> Wanderung am Cabo Sao Vicente
P - Madeira 2017
RB - Botswana 2013
RB-NAM-ZA - Afrika Dreiländertour 2015
RB-NAM - Okawango-Sambesi-Kwando 2016
USA - Florida 2009
USA - Südwest 2007
ZA - Südafrika 2012
ZA - Südafrika Western Cape 2016
Foto-Equipment
Foto-Verwertung
Literatur
Packlisten
Videos
Kontakt
Impressum
 

Aromenweg



Der Tourismusverband Algarve hat mittlerweile einen Wanderführer herausgegeben, zu bestellen unter www.visitalgarve.pt, oder in der Touristeninformation in Lagos für 7,-- € erhältlich. Wir können lediglich noch die spanische Version ergattern, jedoch reichen unsere dürftigen spanischen Kenntnisse, um dem Führer die notwendigsten Informationen für Wanderungen zu entlocken. So finden wir den Aromenweg, der seinen Ausganspunkt an der Brücke am Ortsausgang von Bordeira hat. Die Strecke ist 15 Kilometer lang, bei einer reinen Wanderzeit von 3:15 Stunden ► zur Karte bei Garmin ].

Der Weg startet in einem saftig grünen Tal, der einem rauschenden Bächlein seine Fruchtbarkeit verdankt. Entlang des Weges begleiten uns üppig blühende Lavendelbüsche, die von zahlreichen Heuschrecken, Käfern und anderen Insekten umschwirrt werden. Sehr schnell bemerken wir, warum dieser Weg als Aromenweg benannt wurde: Er ist während des gesamten Verlaufs die reinste Symphonie der Düfte! Eukalyptusbäume, Wacholder-, Lavendel- und Thymianfelder, Zistrosen und viele andere aromatisierende Pflanzen buhlen beim Wanderer fortlaufend um den Titel des betörendsten Duftes! Begleitet wird unser Weg durch das Konzert der Lerchen und anderer Singvögel, die in den Büschen am Wegesrand von Ast zu Ast eilen.

Haubenlerche

 

Kurz vor dem Weiler Malhada da Cerva treffen wir auf eine erst kürzlich angelegte Wanderroute, die „Rota Vicentina“, auf der man über insgesamt 220 Kilometer nahezu die komplette Küste der Algarve und des Alentejos vom Cabo Sao Vicente bis nach Santiago de Cacem erwandern kann. Die Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Wir folgen ihr eine Weile. Kurz darauf öffnet sich der Blick auf die Küste um Carrapateira. Mit herrlichem Panoramablick setzt sich der Weg nunmehr für ein ganzes Stück fort.

An einer Weggabelung beginnt der kurze Abstieg zurück ins Tal von Bordeira. Sofort wechselt die Vegetation – Eukalyptusbäume sind jetzt vorherrschend. Der GPS-Track von "visitalgarve" ist an dieser Stelle fehlerhaft, man muss lediglich dem parallel verlaufenden breiten Hauptweg folgen, um unten im Tal wieder auf die vorgegebene Strecke zu gelangen.

Unten treffen wir auf ein idyllisch gelegenes verlassenes Gehöft in dem von einem Blumenteppich eingedeckten Tal, queren das kleine Bächlein und folgen einer von Korkeichen gesäumten Allee. Kurzer Zeit später erreichen wir unseren Ausgangspunkt.

Natürlich gehört auch der Ausklang des heutigen schönen Tages unserem Lieblingsstrand Castelejho mit seinem einmalig gelegenen kleinen Restaurant. Dort genießen wir bei einem Gläschen Vinho Branco den Sonnenuntergang.


Weiter ►


Es waren schon 251975 Besucher hier!